· 

15 Ideen für erfolgreiche Instagram Stories

Du willst endlich mit Instagram Stories starten? Du hast vielleicht schon das ein oder andere Bild veröffentlicht, aber so richtig zu frieden warst du nicht? Mit dem Bild, mit dem Layout, mit der Reaktion von anderen? Und zu deiner CI hat das Ganze schon gar nicht gepasst? Macht nichts! Das wird jetzt anders. Ich habe hier ein paar Ideen für dich, wie du die Instagram Stories nach deinen Wünschen gestaltest und Interaktionen auslöst und prüfst. Natürlich sind alle Hilfestellungen kostenlos. Denn gerade als Anfänger*in und Selbstständige*r will man ja nicht bei jedem Schritt tief in die Tasche greifen müssen.

 

Und bevor du gleich unten meine Ideen findest, möchte ich dir noch zwei Dinge sagen, die deine Einstellung zu Instagram Stories mit Sicherheit entspannen:

 

1. Du kannst so lange an einer Story rumbasteln, wie du willst und immer wieder von vorne anfangen. Erst wenn du auf "Deine Story" unten links im Fenster gehst, wird sie veröffentlicht. Probier dich also ganz entspannt aus.

 

2. Du kannst Stories sofort wieder löschen, wenn sie dir doch nicht gefallen. Keine Angst, also etwas falsch zu machen. Dafür gehst du über deine Profilseite auf "Archiv" oder, wenn das bei dir nicht angezeigt wird, links oben neben deinem Nutzernamen auf das Symbol, das eine Uhr im fast geschlossenen Kreis darstellt. Dann wählst du die unerwünscht veröffentlichte Story aus und löschst sie einfach über die angegebenen Optionen. 

 

So, Angst genommen! Jetzt kann es aber losgehen!

In diesem Artikel findest du Hilfestellungen, wie du deine Instagram Stories entsprechend deiner CI gestaltest und welche Tools du neben Instagram dafür nutzen  kannst.

Instagram Stories veröffentlichen

Vermutlich wird dir bereits klar sein, wie du eine Instagram Story veröffentlichst. Aber der Vollständigkeit halber will ich das hier noch kurz erwähnen: 
Wenn du auf deiner Startseite bist, musst du lediglich auf dein rundes Profilbild oben gehen. Das kleine blaue Plus-Zeichen fordert dich direkt auf, etwas in die Stories zu posten. Ist bereits eine Story online, dann kannst du diesen Weg nicht nochmals gehen. Aber: Bleib auf der Startseite, klick auf Stories, lass dir deine bestehende abspielen und wisch dann kurz nach rechts. Sofort erscheint deine Kamera und mit ihr alle Möglichkeiten, Stories zu gestalten.

Ideen, wie du Instagram Stories gestalten kannst

Einheitliche Schrift

Instagram bietet nur wenige Schriftarten an. Aber auch bei der kleinen Auswahl solltest du dich möglichst auf ein bis zwei Schriftarten festlegen. Optimaler Weise in Anlehnung an deine Unternehmensschriftart. Damit unterstütz du den Wiedererkennungswort deiner Marke.

Farbwahl und individuelle Farbtöne

Versuche immer die Brand-Farben zu nutzen. Das gilt für Schriften, Intros, Hintergrund oder auch Rahmen von Videos und Bildern. Instagram gibt nur ein paar Farben im ersten Schritt vor.

 

Tipp: Du kannst in einem extra Schritt auch bei den Stories individuelle Farbtöne bestimmen und dich so der Corporate Identity nähern. Das funktioniert so: neben der gegebenen Farbauswahl ist ein kleiner Farbkreis mit Regenborgenfarben zu sehen. Tipp hierauf und wähle ganz entspannt deine Wunschfarbe.

Bunte Buchstaben

Wenn du deinen Text in verschiedenen Farben gestalten möchtest, kannst du einzelne Buchstaben oder Wörter markieren und einfach auf die gewünschte Farbe drücken. 

Farbiger Bildschirm

Wenn du das Bild bereits geschossen hast, geh am oberen, rechten Rand im Menü auf den Marker und wähle eine Farbe aus. Halte hier den Finger für ein paar Sekunden gedrückt. Über das Foto legt sich jetzt ein leichter Farbschimmer. Je öfter du drauf drückst (oder wenn du ihn ganz lange hältst), desto intensiver wird die Farbe und legt sich deckend über dein Bild. Mit dem Radiergummi (oben in der Leiste) kannst du nun einzelne Stellen wieder freilegen. Praktisch: Was keiner sehen soll, bleibt einfach unter dem Farbsiegel verdeckt. 

Gute Belichtung

Deine Story entsteht in dunklen Räumen und trotzdem muss das Foto super scharf und ausdrucksstark sein? Instagram hilft dir: Drück beim Knipsen das Mondsymbol (links unten am Rand des Bildschirms). Dadurch wird die Umgebung aufgehellt und deine Story besser erkannt. 

Instagram-Filter für deine Story

Instagram hat viele Filter für dich und deine Stories im Angebot. Beispielsweise für unterschiedliche Einfärbungen, Schärfe, Stimmungen oder bewegte Animationen. Natürlich macht es Spaß, sich hier auszuprobieren. Aber versuch langfristig bei maximal zwei Filtern zu bleiben (Wiedererkennungswert!). Und bedenke stets, ob der Filter zu deinem Unternehmen und dem, was du ausstrahlen willst, auch passt. 

Rückwärts abgespult

Videos lassen sich in die Stories auch rückwärts abspulen. Nutze dafür die „Rewind"-Option!, wenn du dein Film aufnimmst. Diese Funktion findest du im Aufnahme-Modus bei den Stories am unteren Bildrand links beim Regeln. Bitte unbedingt den Knopf beim Filmen gedrückt halten. Sobald du loslässt, erhältst du einen Film, den die Betrachter immer rückwärts sehen. Das kann zu sehr lustigen Stories führen. 

Zoomen während des Filmens

Du willst während des Filmes ins Bild Zoomen? Dann bewege deinen Finger während des Filmens von der Aufnahmetaste auf dem Bildschirm nach oben. Wenn du ihn wieder runterzieht auf den Aufnahmeknopf, zoomst du ruckzuck wieder raus. Das ganze funktioniert auch prima einhändig. Kein Problem also!  

________________________________________________________________________

Abonniere mich für mehr Tipps, News und Inspirationen

Als Dankeschön erhältst du mein beliebtestes Freebie geschenkt:

"Checkliste für Webtexte"

________________________________________________________________________

Bis zu 1 Stunde Live-Videos

Inzwischen bietet dir Instagram auch die Möglichkeit, Live-Videos zu senden. Und zwar bis zu einer Stunde Länge. Die machen dich für deine Instagram Community noch persönlicher und direkter sichtbar. Wiederholungen dieser Videos können in Instagram Stories geteilt werden. Hier sind sie bis zu 24 Stunden verfügbar. Die Live-Videos eignen sich beispielsweise prima für Interviews oder für Tutorials. 

Problemlos vorhandenes Material nutzen

Nein. Für Stories musst du nicht zwingend ein neues Foto oder Video aufnehmen. Du kannst genauso gut vorhandene Bilder oder Videos vom Handy hochladen und direkt in der App bearbeiten. Dafür musst du nur in der Funktion der Store-Aufnahme von unten im Screen nach oben wischen. Schon wird dir dein gesamtes Bild- und Videomaterial angezeigt. Allerdings mit Einschränkung: Nur Bilder, die du innerhalb der letzten 24 Stunden aufgenommen hast, stehen hierfür zur Verfügung. Du willst aber ein älteres verwenden? Dann speicher einfach ein bestehendes Bild neu ab. Das Programm erkennt es als neu und - schwups - kannst du es in den Stories verwenden. 

 

Storie-Vorlagen nutzen

Wenn es dir zu kompliziert und stressig ist, direkt am Screen eine schöne Story zu entwickeln, dann schau dich mal bei Canva um. Diese App kannst du auch kostenlos für dich nutzen. Canva bietet Vorlagen und Gestaltungsmöglichkeiten für Instagram-Posts, Stories, Facebook-Post, Pinterest und überhaupt für fast alles im Netz an. Wähle eine für dich passende Vorlage aus und passe sie entspannt am Computer deinen Farben und Schriften an. Du kannst eigenes Bildmaterial hochladen oder Bildmaterial von Canva nutzen. Auf jeden Fall eine schöne Möglichkeit, hochwertige Instagram Stories im Voraus zu gestalten. 

stories planen mit Planoly

Manche Stories entstehen spontan. Andere hat man schon länger im Kopf. Und wie normale Instagram-Posts kannst du auch Stories über praktische Tools planen. Das heißt, du kannst im Voraus einplanen, wann sie live gehen sollen. Eines dieser Tools ist planoly. Das ist mit seinen Basisfunktionen kostenlos und kann ganz schön zum entspannteren Umgang mit Instagram beitragen. planoly wertet für dich übrigens auch den Erfolg von Posts und Stories aus. 

HASHTAGS, Markierungen und Location-Sticker

Versieh deine Story mit Hashtags, Location-Sticker und Markierungen anderer Profile. Natürlich nur dann, wenn es sinnvoll ist. Aber du kannst damit viel mehr Personen erreichen. Und es gehört auch ein bisschen zum guten Instagram-Ton. Hast du dein Bild ausgewählt, musst du dafür nur am oberen Bildrand die Sticker-Optionen wählen.  Hashtag-, @- oder Location-Symbol auswählen, einfügen und im Bild am gewünschten Ort platzieren. 

Erfolg von Instagram-Stories prüfen

Deine Story läuft und du möchtest sehen, wen sie erreicht hat? Dann geh mal in dein Instagram-Archiv (oben rechts über die 3 Balken in deinem Profil) und klick auf die Story. Hier siehst noch während sie läuft, wer sie bereits angesehen hat. Und auch nachträglich kannst du dir hier immer noch ansehen, wieviele Personen du mit der Instagram-Story anziehen konntest.

 

Wenn du bereits einige Stories live gebracht hast, dann lass dir doch einmal auswerten, welche Story der letzten 14 Tage am besten performt hat. Dafür gehst du wieder über dein Profil oben rechts auf die Balken und klickst dieses Mal Instagram-Insights an. Wenn du runterscrollst, wählst du alle Stories aus und lässt dir jetzt zeigen, was dich am Erfolg deiner Instagram-Stories am meisten interessiert:

  • die Impressionnen
  • Link-Klicks
  • Nächste Story-Ansichten
  • Profil-Aufrufe
  •  Reichweite
  • Geteilte Inhalte
  • etc. 

Du wirst nach einer Weile wissen, was deine Zielgruppe liebt und auf welche Art von Stories du vielleicht am meisten setzen solltest!

Story-Highlights für ein komplettes Instagram-Profil

Wenn du deinen Followern eine bestimmte Auswahl deiner Stories dauerhaft zur Verfügung stellen willst, kannst du sie in den Story-Highlights festhalten

Highlights legst du an, indem du auf das runde Plus-Symbol in deinem Instagram-Profil gehst. Sofort kommst du in dein Story-Archiv und kannst eine oder mehrere auswählen und unter einem Namen zusammenfassen. Überlege dir vorher, was deine Highlights aussagen sollen. Willst du in einem Highlight die Stories zu einem bestimmten Auftrag und damit dein Job-Profil darstellen? Willst du ganz allgemein deine Arbeitsweise erklären? Sollen hier Insights über dich zu sehen sein?

Du kannst für die Titelbilder der Story-Highlights einfach aussagekräftige Storys auswählen. Oder aber du gestaltest schöne Cover (z. B. über canva), postest diese einmal als Highlight und wählst sie dann als Highlight-Titelbild aus. 

Geschafft! Nun steht deinen Instagram Stories nichts mehr im Wege!

Ich freu mich für dich! Du kannst nun loslegen. Du weißt, wie du ganz entspannt Stories planst, gestaltest, dich ausprobierst und wie du Stories dauerhaft deinen Kunden zur Verfügung stellst. Solltest du noch Fragen haben, kannst du dich gerne jederzeit an mich wenden. Schreib mir einfach! Ich bin dir auch sehr gerne behilflich, wenn du dir noch nicht im Klaren darüber bist, mit welchen Worten und Inhalten du deine Follower bzw. potentiellen Kund*innen am besten erreichst! Ich erstelle regelmäßig für meine Kund*innen Sprach- und Social-Media-Leitfäden und Redaktionspläne. Auch dir verhelfe ich dir damit gern zu mehr Erfolg und klarer Linie im Web!


Hallo, ich bin Andrea Feustel. Ich bin Texterin und Expertin für Kommunikationsstrategien aus Berlin. Seit rund 15 Jahren unterstütze ich Selbstständige und kleine und mittelständische Unternehmen, die kreativ oder beratend tätig sind. Für sie schreibe ich Websites, Blogartikel, Landingpages, Salespages, Newsletter sowie Pressemitteilungen und Artikel für Mitarbeiterzeitungen. 

Ich entwickel Kommunikationsstrategien samt Wettbewerbsanalyse, Positionierung, USP und einem Konzept für authentisches und erfolgreiches Content Marketing

Du hast eine Frage an mich? Dann schreib mir einfach. Ich melde mich innerhalb von 24 Stunden bei dir. Versprochen!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0